Arbeiten, lernen, teilhaben

Die Remstal Werkstätten

In den Remstal Werkstätten arbeiten besondere Menschen.

Jeder findet dort eine Arbeit, die zu ihm passt.

Jeder erhält die Förderung und Unterstützung, die er braucht.

Die Remstal Werkstätten sind in Waiblingen, in Kernen, in Fellbach, in Schorndorf, in Lorch, in Esslingen, in Filderstadt-Plattenhardt und in Stuttgart-Bergheim.

Der Einstieg in die Arbeit führt über den Berufs-Bildungs-Bereich. Hier lernt man unterschiedliche Arbeitsplätze kennen. Hier kann man viele Tätigkeiten und neue Dinge ausprobieren. Danach kann man an einem Arbeitsplatz in den Remstal Werkstätten arbeiten oder in einer Firma.

Es gibt viele verschiedene Arbeitsmöglichkeiten in den Remstal Werkstätten. Man kann zum Beispiel in folgenden Bereichen arbeiten:

  • Montage und Verpackung
  • Aktenvernichtung
  • Metallbereich
  • Lager
  • Hauswirtschaft
  • Gärtnerei
  • Pferdehof

Die Remstal Werkstätten bekommen Aufträge von vielen Firmen. Die Menschen in den Arbeitsgruppen erledigen diese Aufträge sehr gut.

Die Job-Coaches sind Gruppenleiter, die helfen, außerhalb der Remstal Werkstätten einen Arbeitsplatz zu finden. Die Job-Coaches unterstützen die Mitarbeiter dann auch, wenn sie einen Arbeitsplatz in einer anderen Firma gefunden haben und dort arbeiten.

Manche Menschen brauchen mehr Unterstützung. Diese Unterstützung können sie im Förder- und Beschäftigungs-Bereich bekommen. Sie verbringen den Tag gemeinsam. Sie gehen spazieren, machen Musik, malen, basteln und arbeiten zusammen.

In den Remstal Werkstätten kann man auch Dinge kaufen. Es gibt Sachen aus Ton, aus Stoff, aus Holz, aus Papier oder Kerzen. Außerdem kann man in der Gärtnerei Gemüse und Obst kaufen.

In unseren Cafés in Fellbach und Schorndorf kann man süße und salzige Kleinigkeiten essen und etwas trinken.

In Stetten und in Waiblingen gibt es die Fundgruben. Das sind Läden, in denen man gebrauchte Kleider, Spiele, Bücher, Geschirr und viele andere Sachen kaufen kann.